O2 und Ozontherapie

 

Die hyperbare Ozontherapie ist die Alternative zu Starke Nebenwirkungsvolle Medikamente für Patienten mit akute und chronische Krankheiten. Bereits seit 40 Jahren hilft die Ozontherapie die Grenzen der Schulmedizin zu überwinden.

 

Sie wird in unseren Praxen erfolgreich eingesetzt - die guten Therapieresultate und wenigen Kontraindikationen sprechen für sich.

Arterielle, periphere und cerebrale Durchblutungsstörungen, Hörsturz, Altersschwindel und Asthma sowie viele Immunkrankheiten behandelt man heute erfolgreich mit der hyperbaren Ozontherapie.

Ozon als dreiatomiger Sauerstoff (auch Aktiv-Sauerstoff genannt) verbessert wesentlich die Durchblutung und wirkt auf schlechte Blutfettwerte positiv.
Bei der Behandlung werden ca. 220 ml Eigenblut aus der Vene entnommen und unter erhöhtem Partialdruck mit medizinisch reinem Ozon-Sauerstoffgemisch angereichert und in die Vene reinfundiert.

 

 

Dabei bekommt der Patient eine große Menge Sauerstoff unter Umgehung der Fermentkette der Atmung direkt in den Blutkreislauf.
Schlecht durchblutete Körperteile werden wieder regeneriert. Das Immunsystem wird stark angeregt. Der Patient wird energiereicher und damit steigt seine Lebensqualität.
Die Behandlung dauert ca. 15 Minuten, ist nebenwirkungsfrei und wird inzwischen von vielen niedergelassenen Ärzten und Kliniken angeboten.